Druckdaten

 Wir benötigen Ihre Druckdaten in CMYK, am besten als PDF/X3 oder /X1!
PDF-Daten müssen dem PDF/X-3:2002 Standard entsprechen. PDF-Version muss 1.3 sein.
Keine Transparenzen und keine Kommentare oder Formularfelder. Keine Verschlüsselungen (z.B. Kennwortschutz)
und keine Transferkurven. Alle Schriften müssen in Pfade konvertiert werden und wir unterstützen keine Ebenen.
Bitte legen Sie keine Drehungen in den PDF-Seiten an.

Beschnitt/Anschnitt

Bitte legen Sie Ihre Druckdaten wie im Datenblatt des jeweiligen Produkts beschrieben an.
Bitte berücksichtigen Sie bei der Formatanlage einen Beschnitt von 2,0 mm an jedem Rand. Alle randabfallenden Elemente
müssen bis in den Beschnitt hinausgezogen werden, um Blitzer zu vermeiden. Bei der Weiterverarbeitung wird dieser Beschnitt
von 2,00 mm entfernt und dadurch das Endformat hergestellt. Halten Sie die in den Datenblättern angegebenen Sicherheits-
abstände bei allen Produkten ein.

 

Farbmodus

CMYK oder Graustufen, 8 Bit/Kanal
Farbprofil: ISO Coated v2 300% (ECI), erhältlich unter www.eci.org. In PDF-Daten das Farbprofil als Output-Intent anlegen.
Eine Farbdeckung unter 10 % läßt die Farbe des Druckproduktes sehr schwach erscheinen.

Wichtig:
Verwenden Sie bei allen 4-farbigen Produkten keine alternativen Farbräume außer CMYK, da dass zwangsläufig zu einer
Fehlinterpretationen in der Farbgebung führt und damit das Druckergebnis verändert. Dafür übernehmen wir keine Haftung!
Bitte achten Sie darauf, dass der Farbauftrag nicht mehr als 300% beträgt, denn dies kann zum Ablegen der Farbe auf der
Rückseite, führen. Auch in diesem Fall wäre eine Reklamation ausgeschlossen. Wenn Ihre Daten in RGB angelegt sind,
werden diese in unserem Workflow vollautomatisch in CMYK gewandelt und gedruckt. Das bedeutet zwar, dass wir auch
RGB Daten drucken, allerdings können wir dann keinerlei Farbtreue garantieren. Farbabweichungen aufgrund von RGB Daten
sind somit kein Reklamationsgrund!

Sonderfarben:
Schmuck- und Sonderfarben sind in den Druckdaten mit der richtigen Farb-Bezeichnung anzulegen.

Schwarze und graue Objekte wie Texte oder Linien sollten immer in reinem Schwarz angelegt werden, da es bei mehreren
Farbanteilen leicht zu Passerungenauigkeiten kommen kann.

Beispiel:     Cyan 0%, Magenta 0%, Gelb 0%, Schwarz 60% oder Cyan 0%, Magenta 0%, Gelb 0%, Schwarz 100%

Tiefschwarz
Bei schwarzen Flächen kann ein Tiefschwarz durch das Zugeben anderer Farbanteile erreicht werden.
Beispiel: Cyan 55%, Magenta 40%, Gelb 15%, Schwarz 100%
Je nach Wunsch lassen sich die unterschiedlichen Farbanteile bis zum maximalen Farbauftrag zufügen.

Druckmarken usw.
Vermeiden Sie nach Möglichkeit Schnittmarken, Passerkreuze, Farbbalken und ähnliches auf den Daten - diese sind
absolut unnötig.

Partiell zu lackierende Flächen
bitte in einer Sonderfarbe beispielsweise mit den Namen "Lack" anlegen. Die zu lackierende Fläche muss in 100%
angelegt sein! Duftlacke werden stets vollflächig aufgetragen

Broschüren:
Broschüren bitte als Einzelseiten in aufsteigender Reihenfolge liefern! Die erste Umschlagseite ist Seite 1. Bitte keine
Doppelseiten anlegen, auch den Umschlag in Einzelseiten liefern. Hier gilt eine Beschnittzugabe von mindestens 2mm.
Sie können entweder für jede Seite eine einzelne PDF Datei wählen oder auch alle Seiten zusammen in eine Datei
schreiben. Bitte achten Sie selbst auf den Bundzuwachs und legen Sie Ihre Daten entsprechend an. Gerade bei
Klammer- und Ringösenheftung sollten Sie ausreichend Abstand zum Rand lassen (ca. 5mm)

Falzmarken:
Wenn Sie uns besondere Falzinformationen zukommen lassen möchten, dann senden Sie diese am besten in einer
separaten Datei, die Sie einfach zusammen mit den Druckdaten hochladen können. Wenn Sie Falzmarken in der
Beschnittzugabe anlegen, werden diese abgeschnitten, bevor das Produkt zum Falzen gelangt.

Schriftgrößen/Linienstärken
Vermeiden Sie Schriftgrößen unter 6 Punkt.

Auflösung
300 bis 356 dpi